Perpetual Mobile
professionelle App-Entwicklung

Unsere Leistungen

Entwicklung

Unser agiles Softwareentwicklerteam besteht aus sechs professionellen App-Entwicklern (Vollzeit). In der Methodik und Arbeitsweise orientieren wir uns stark an Extreme Programming, Prozesse werden durch Kanban möglichst flexibel und schlank gehalten. Je nach Kundenwunsch organisieren wir ein Projekt aber auch gerne gemäß Scrum bzw. Scrum-artig.

Kontakt

Für Projektanfragen, Schätzungen und Fragen steht der Geschäftsführer Rodja Trappe jederzeit zur Verfügung:

Büro
02507 6199975
Mobil
0179 922 5767
Mail
trappe@perpetual-mobile.de
Skype
rodjatrappe

Unser Büro befindet sich im idyllischen Münsterland, eingerahmt von Wald und Feld (Anschrift im Impressum).

Referenzen

Ubersleep Alarm

Ubersleep Alarm
Diese Alarm-App zeichnet sich durch ein sehr schlichtes User Interface aus und eignet sich besonders gut für Powernaps und polyphasischen Schlaf.
Durch die Auswertung des Beschleunigungssensors kann die App automatisch erkennen, ob der Anwender nach dem Weckruf wirklich wach ist und sich bewegt oder ein wiederholter Alarm ausgeführt werden soll. Dieser Mechanismus kann selbst durch das erzwungene Beenden der App nicht umgangen werden.

CLAAS Apps: Supersau + Lohnunternehmer

CLAAS Management Apps CLAAS Management Apps
Die Apps für Lohnunternehmer (Android und iOS) und Schweinezucht (Android und iOS) gehören wie die Pflanzenbau App zum Gesamtprojekt der Management Apps bei Claas Agrosystems, bei dem wir die technische Leitung und den Großteil der Entwicklung verantworten.

Dank der Xamarin Toolchain verwenden alle Apps den selben Code für Netzwerk, Persistenz, Parsing, etc. Darüber hinaus konnten wir aber auch die UI-Beschreibung mit ihrer Business-Logik (wenn x, dann y) in den plattformunabhänigen Teil auslagern. Je nachdem, ob die App auf Android oder iOS läuft, wird aus einem Template-System die native UI anhand der plattformunabhängigen Beschreibung generiert.

Der Blutzuckertrick

Sugar Trick Als Fingerübung und Experiment für Plattform-Spezifika mit Xamarin entwickelten wir die App Der Blutzuckertrick. Das Feature-Set dieser kleinen Alarm-App für Android und iOS ist ein interessantes Beispiel für kaum gemeinsam verwendbaren Code: Sehr viel UI und plattformspezifischer Notification-Code, aber kein Netzwerk, Caching oder komplizierte Berechnungen. Dennoch konnte durch die hilfreichen Sprachfeatures von C# (vor allem async/await) gegenüber einer Programmierung mit Java/Objective-C Entwicklungszeit gespart werden.

Panono

Für die Android App der Panono Ballcamera Panono Panoramic Ball Camera entwickelten wir einen speziellen Multi-Threaded OpenGL Texture Upload. Dadurch können Panoramen ohne Ladeverzögerung angesehen werden.

CLAAS Pflanzenbau App

CLAAS Management Apps Unter unserer technischen Leitung ist die Pflanzenbau Management App von CLAAS Agrosystems parallel für Android und iPhone entwickelt worden. Durch die Wahl der Xamarin-Toolchain war es uns möglich, mehr als 90% des Quelltextes zwischen diesen beiden Plattformen zu teilen. Dadurch ergeben sich sowohl hervorragende Wartbarkeit und Kostenreduktion als auch eine gute Basis für weitere ähnliche Apps.

Die Kochmamsell

kochmamsell Beratung und Aufwandsschätzungen zur Umsetzung der Windows Phone 8 Variante der App.

Payleven

payleven app Hier beschäftigten wir uns mit der Weiterentwicklung der Android-App, durch die das Handy oder Tablet zur mobilen Kasse für Kartenzahlungen wird. Neben Bugfixing und Refactorings waren wir an der Umsetzung von Chip & Pin sowie der Integration von Afterpay beteiligt.

Vorhergehende Referenzen des Gründers & Geschäftsführers Rodja Trappe

ADAC Motorwelt für Android

adac motorwelt app Bereits nach zwei Wochen im Google Play Store hatte die von Grund auf nativ enwickelte ADAC Motorwelt App der BILD App den dritten Platz in der Kategorie News & Magazine abgelaufen. Neben einer flüssigen Bedienung wurde starkes Augenmerk auf die richtige Android Experience gelegt.

rain-o-meter

rain-o-meter: local rain forecast Mit dem rain-o-meter lässt sich bequem die Regenwahrscheinlichkeit der nächsten vier Stunden abrufen. Serverseitig werden Regenradar-Daten analysiert und so aufbereitet, dass auf dem Smartphone in sekundenschnelle eine übersichtliches Diagramm entsteht. Die App demonstriert moderste Cross-Platform Entwicklung mit der Xamarin Tool Chain und ist kostenlos im Apple App Store (iPhone) und bei Google Play (Android) erhältlich.

Android-App für mobile.de

Android App von mobile.de Zusammen mit dem App-Entwicklungsteam bei mobile.de wurde innerhalb von drei Monaten die ersten Version der mobile.de Android App zum Suchen und Finden von PKWs umgesetzt.
Die App zeichnet sich durch eine extrem hohe Qualität aus: Neben perfektionistischem Design und UI-Flow machen ein ausgeklügeltes Caching und effiziente RESTful-Backend-Kommunikation die App unglaublich schnell und bedienungsfreundlich.

T-GalleryVon Anfang 2009 bis August 2010 führte Herr Trappe als Manager Mobile Development das damals neu gründete Mobile-Entwicklungsteam im T-Gallery Projekt bei ART+COM.
In der T-Gallery macht die Telekom die Zukunft greifbar. Besonders die Integration und Interaktion der einzelnen Geräte und Anwendungen steht dabei im Vordergrund. Jeder Besucher bekommt sein eigenes Customized Mobile Device auf Android-Basis. Alle Anwendungen haben ein besonderes Look & Feel und sind speziell für die T-Gallery entwickelt worden. Somit können z.B. Filme auf dem Handy geschaut und bei Gelegenheit auf dem heimischen Fernseher oder im Flugzeug (natürlich in höherer Auflösung) weitergeschaut werden.

Hoccer

Hoccer: Austauschen von Inhalten durch GestenAm 31. August 2009 veröffentlichte ART+COM Technologies die unter Herrn Trappes Leitung entwickelte Android-App Hoccer. Mit Hoccer lassen sich ad-hoc Daten wie zum Beispiel Bilder, Adressbucheinträge, Texte und Webseiten austauschen. Der Sender führt einfach eine Wurfgeste aus, während in der Nähe stehende Personen mit einer entsprechenden Bewegung diese Inhalte aus der Luft "fangen". Ein Webservice kümmert sich um die Vermittlung und Datenübertragung.

Hoccer gewann $50.000 im Android Developer Challange 2 (ADC2) und kann kostenlos im Google Play Store bezogen werden. Mittlerweile gibt es sowohl eine iOS/iPhone als auch Android-Version sowie einen Web Client. Im August 2010 wurde die Hoccer GmbH als Spin-off gegründet und von Herrn Trappe als Mitglied der Geschäftsleitung bis April 2011 begleitet.

cross copy

cross copy: inter-device file transfer Ein weiterer Ansatz zum einfachen Datentransfer zwischen verschiedenen Geräten bietet das Open Source Projekt cross copy: Beide Geräte öffnen einfach die Webseite www.cross-copy.net und wählen das selbe Codewort. Schon lassen sich Nachrichten und Dateien hochladen, die sofort beim Partner als Download erscheinen. Ganz ohne Anmeldung, Installation oder sonstigem Setup. Apps für iPhone, iPad und Android befinden sich in der Entwicklung.

Fjutur

Fjutur: see what's nextDie Mobile-App Fjutur ermöglicht es dem Anwender "in die Zukunft zu schauen". Zentral ist die Darstellung von persönlich-relevanten Informationen (Kalender, Wetter, Batteriezustand, etc.) auf einem Zeitstrahl. Außerdem ergänzt Fjutur automatisch Kalendereinträge um Routen-Navigation (Auto, Fahrrad, Fußgünger, öffentlicher Verkehr). So entsteht eine kompakte Übersicht bevorstehender Ereignisse.
Fjutur ist damit auch in der Lage, anhand der aggregierten Informationen Vorschläge zu unterbreiten. So kann der Benutzer zwischen zwei Terminen schnell ein Restaurant zum Mittagessen finden oder die passende Zeit für den nächsten Einkauf bestimmen. Außerdem lassen sich Alarm-Nachrichten einstellen, damit ein Zug nicht verpasst oder der Regenschirm nicht vergessen wird.

Impressum

Perpetual Mobile GmbH
Hohenholter Strasse 43
48329 Havixbeck

Vertreten durch:

Rodion (Rodja) Trappe

Kontakt:

Telefon: 02507 6199975
E-Mail: info@perpetual-mobile.de

Registereintrag:

Registergericht: Amtsgericht Coesfeld
Registernummer: HRB 14215
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE286384205